Springen zu: Hauptnavigation Unternavigation Ergänzend Navigation Footer Navigation Hauptinhalt Sekundärinhalt Ergänzender Inhalt

 

INFO

Dienstag, 17. Juli 2007

900 Verletzungen und Erkrankungen

Anlässlich der Gymnaestrada 2007 war ein Helicopter der SCHENKAIR vom 8. bis 14.7.07 in Dornbirn als Rettungshubschrauber stationiert.Wie der nachfolgenden Zeitungsmeldung zu entnehmen ist, ein großes Glück für eine Schweizer Teilnehmerin.

Statt der bei der Schlusspressekonferenz propagierten 700 „Fälle“ im medizinischen Zentrum sind es nun 900 geworden.
Diese Mitteilung machte Dr. Robert Spiegel an die NEUE.


Als Lebensretter fungierte der praktische Arzt aus der Dornbirner Moosmahdstraße an einem der letzten Tage. Eine 50-jährige Teilnehmerin aus der Schweiz erlitt im Messegelände einen Herzinfarkt. Spiegel veranlasste umgehend den Flug mit dem am Gelände stationierten Schenkair-Helikopter, der gratis (!) im Einsatz war, ins Landeskrankenhaus Feldkirch. Die Patientin konnte gerettet werden. Nicht nur der Schweizer Turnverband erging sich in Lobeshymnen an den Gründer der Flugrettung Vorarlberg.

zurück zur Übersicht

Aktuelles Flugwetter

Schruns

Feldkirch

Ischgl

SchenkAir GmbH
Montafonerstraße 29
A-6780 Schruns

[T] +43/5556/74 000
[F] +43/5556/74 000 - 6

[E] office[at]schenkair.at